Fluoridierungs-Schiene

Intensivprophylaxe gegen Karies

Bei einer individuellen Fluoridierungsschiene handelt es sich um eine Kunststoffschiene, die labortechnisch passgenau jeweils für den Ober- und Unterkiefer eines Patienten hergestellt wird und als Medikamententräger für fluoridhaltiges Gel dient.

Warum werden Fluoride beim Zahnarzt genutzt?

Fluoride sind natürliche Spurenelemente die vom Körper unter anderem für die Bildung der Zähne und der Knochen gebraucht werden.

In der Zahnmedizin stellen Fluoride, insbesondere in lokaler Anwendung (auf der Zahnoberfläche), die tragende Säule der Kariesprophylaxe dar. Durch die Applikation von Fluoriden beim Zahnarzt, wird der Zahnschmelz gehärtet und resistent gegenüber Zucker, Säuren und den mit ihnen auftretenden Bakterien gemacht. Fernab der Abhärtung beeinflusst Fluorid auch den Stoffwechsel der Bakterien, wodurch diese aus zuckerhaltigen Speiseresten keine schädlichen Säuren mehr bilden können.

Wirkung von Fluoriden am Zahn.

Was bringen Fluoride und wie wirken Sie?

  • Die Zahnoberfläche erhärtet und bildet eine Schutzschicht, die vor Bakterien schützt.
  • Die Einlagerung des Fluorids in den Zahnschmelz macht die Zähne weniger säureempfindlich (Demineralisations-Schutz).
  • Die antibakterielle Wirkung des Fluorids behindert das Wachstum der Bakterien, die sich in Zahnbelägen befinden.
  • Die Remineralisation wir gefördert (Einlagerung von Mineralien aus dem Speichel in den Zahn). Beginnende Kariesschäden werden gehemmt.
  • Beginnende Kariesschäden werden gehemmt.
  • Fluoride erschweren die Anheftung der Bakterien an die Zahnoberfläche und somit die Plaquebildung (Bildung von Zahnbelag).
  • Fluoride hemmen bakterielle Enzyme, die für den Abbau des Zuckers erforderlich sind. Die Hemmung des Bakterienstoffwechsels führt dazu, dass weniger Säuren produziert werden.

Indikationen und Anwendungsgebiete für Fluoride

Die lebenslange Fluoridierung der Zahnoberflächen als Kariesprävention ist prinzipiell für jedermann indiziert, der sich nicht konsequent zahngesund ernährt und keine optimale Mundhygiene betreibt.

Wenn bei Ihnen ein erhöhtes Karies-Risiko besteht können wir als Zahnarzt in Berlin, mit einer Fluoridierungstherapie Ihren Zahnschmelz stärken und einer Erkrankung an Karies vorbeugen.

Behandlungsablauf mit einer Fluoridierungs-Schiene.

1. Vor jeder Behandlung

Eine Professionelle Zahnreinigung als Vorbehandlung für die Fluoridierungsschiene.

2. Anwendung der Fluoridierungsschiene

Die Fluoridierungsschiene kann sowohl in der Zahnarztpraxis als auch zu Hause verwendet werden.

Sie befüllen die Fluoridierungsschiene mit dem für Sie ausgewählten hochkonzentrierten Fluoridgel. Dann setzen Sie die Fluoridierungsschienen auf die entsprechenden Zahnreihen auf.

Sie wird einmal wöchentlich, 6 bis maximal 10 Minuten getragen.

3. Nutzen der Fluoridierungsschiene

Sie senken Ihr Kariesrisiko durch die regelmäßige Anwendung von Fluoriden signifikant und bieten Ihren Zähnen so, einen optimalen Schutz, der diese gesund und vital erhält und Ihnen ein strahlendes Lächeln bis ins hohe Alter sichert.

4. Welche Vorteile bietet eine individuelle Fluoridierungsschiene?

Sie liegt den Zähnen passgenau an, wodurch das Fluoridgel gleichmäßig an den Zähnen verteilt wird.

Durch die Passform ist viel weniger Fluoridgel erforderlich.

Der Tragekomfort ist deutlich größer, weil die individuelle Schiene graziler gestaltet ist und so viel weniger Raum im Mund benötigt, was insbesondere bei Patienten, die zu Würgereiz neigen, von Vorteil ist.

Karl-Marx-Straße 84-86
12043 Berlin

Eingang Karl-Marx-Str. /
Ecke Boddinstr.

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten
MO - FR 08:00 - 18:00 Uhr
SA 10:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung.